Chronik

 

 

Am 27.Jänner 1946  wurde der TuS Krieglach (Turn und Sportverein) gegründet.

Mit demselben Datum wurde die erste Sektion – Fußball – in den TuS Krieglach eingegliedert.  

Es folgten weitere Sektionen, bis am 18. Jänner 1963 die Sektion Eisschiessen mit

dem Sektionsleiter Michael Gaissler dem Dachverband beitrat.                                                              

Die damalige Heimstätte war das Waagehaus der ÖAMG mit einer ‚steirischen Eisbahn’.

Am 26.Jänner 1964 wurde die erste Vereinsmeisterschaft ausgetragen. 

Damals schon sehr innovativ, wurde 1966 beschlossen eine Terrazzobahn zu bauen und

diese wurde im November 1967 als ‚erste Trockenbahn’ in der Obersteiermark eröffnet.

Doch die Terrazzobahn entsprach nicht unseren Vorstellungen und, so wurde ein Jahr später,

Diese asphaltiert – der Stocksport beim TuS Krieglach war geboren. 

Die Voest Alpine Krieglach plant 1976 den Abbruch des Waagehauses und bietet

der Sektion Eisschiessen eine neue Heimat an. Zwischen dem Fußballplatz und der

Mürz soll die neue Bleibe entstehen.  

Mit viel Fleiß wurde die neue Eishütte, zwei Asphaltbahnen und ein Eislaufplatz von

den Eisschützen errichtet. Besonderheit – beide Anlagen werden mit Flutlicht ausgestattet

und 1978 der Bestimmung übergeben. 

1984 wurde die Anlage auf sieben Asphaltbahnen erweitert und 1992/93 mit Unterstützung

der Marktgemeinde Krieglach in eine den internationalen Wettkampfbestimmungen entsprechende Stocksportanlage umgebaut. 

Das Highlight für unseren Verein: 1993 im Zuge der steirischen Landesaustellung in Krieglach fand die 17. Stocksport Staatsmeisterschaft statt. 

Im Jahr 2006 wurde unser Vereinslokal renovierungsbedürftig und mit der Marktgemeinde

Krieglach wurde vereinbart, ein neues Vereinsgebäude zu errichten. 

Von August 2006 bis April 2007 wurde die alte Eishütte abgetragen und das neue Vereinsgebäude  aufgebaut.
Unsere Vereinsmitglieder waren mit viel Fleiß und Leidenschaft bei der Sache und leisteten 2118 unentgeltliche
Arbeitsstunden. Den Hauptteil der Kosten übernahm dankenswerter Weise die Marktgemeinde Krieglach.

Im Mai 2007 wurde unsere‚Eishütte, sicher eine der Schönsten in ganz Österreich, mit einem würdigen Festakt der Bestimmung übergeben.

Bei der letzten Jahreshauptversammlung im Juli 2008 des TuS Krieglach (Dachverband), wurde die Auflösung beschlossen.
Der Hauptgrund war das neue Vereinsgesetz. 

Daher waren die einzelnen Sektionen gezwungen, sich als selbständige Vereine anzumelden.

Im November 2008 hielten wir unsere erste Jahreshauptversammlung als

neuer Verein ESV TuS Krieglach ab.